Low FODMAP Granola – Grundrezept

zuckerfreies Granola homemade
Zum Rezept springen Rezept drucken
0 Zu den Favoriten hinzufügen
low FODMAP Granola pinit

Stehst du auch so auf Granola? Ein bisschen Crunchy here in den Joghurt, ein bisschen Crunchy there im Müsli – Crunchy gerne everywhere!

Gekauftes Granola enthält aber meistens auch zugesetzten Zucker oder Aromastoffe und das versuche ich zu vermeiden. Insbesondere auch dann, wenn meine Kinder mitessen. Und nach ein paar Testläufen haben wir nun ein gesundes Low FODMAP Granola Rezept entwickelt, welches meine Kinder (von der sehr mäkeligen Sorte) und ich sehr gerne mögen.

Es ist super einfach und schnell zuzubereiten und hält sich eine Weile im Vorratsschrank – auch wenn das bei uns noch nie vorgekommen ist 😅 Hauptzutat sind Haferflocken (hatte ich schon erwähnt, dass ich total auf Haferflocken stehe?) Dazu etwas Kokosöl und eine Süße deiner Wahl.

Das Grundrezept ist also ganz plain, aber wenn ich es für mich alleine zubereite, landen auch noch Chiasamen und Nüsse mit drin – da sind der Fantasie keine Grenzen gesetzt!

Vorbereitungszeit 2 mins Zubereitungszeit 20 mins Gesamtzeit 22 Min. Schwierigkeit: Anfänger Portionen: 10 Kalorien: kcal Beste Saison: Ganzjährig geeignet

Du brauchst:

So geht's:

  1. Ofen auf 160 Grad (Ober/Unterhitze) vorheizen.
  2. Alle Zutaten gründlich miteinander vermengen (Kokosöl evt. erwärmen).
  3. Ab auf’s Blech damit und schön verteilen.
  4. Nach 10 Minuten alles nochmal vermengen und Temperatur auf 120 Grad runterstellen. Umluft anmachen und für weitere 10 Minuten backen.
  5. Abkühlen lassen und luftdicht verpacken.
Schlagwörter: low FODMAP, vegan, vegetarisch, glutenfrei, eifrei, sojafrei, nussfrei, zuckerfrei

Werbehinweis für Links mit Sternchen (*)

Hierbei handelt es sich um Affiliate-Links. Das bedeutet, wenn du auf der verlinkten Website etwas kaufst, erhalte ich eine Provision. Dies hat keinerlei Einfluss darauf, wie ich Produkte bewerte.

Ich empfehle nur Produkte, hinter denen ich auch wirklich stehe und die ich auch selber verwende bzw. verwenden würde. Für dich entstehen dadurch natürlich keine zusätzlichen Kosten! Du hilfst mir und dem Reizdarmblog jedoch damit. Danke! ❤️

User Reviews

5 out of 5
30 Customer Ratings
5 Stars
29
4 Stars
1
3 Stars
0
2 Stars
0
1 Star
0
Add a review

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Add a question

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

  1. Sandra

    Meinen Kindern schmeckt’s auch 🙂 Ich habe noch Kakao dran gemacht 🙂

    • Yvonne

      Mit Kakao schmeckt es auch super lecker! Wieviel hast du genommen? Es freut mich sehr, dass es deinen Kindern schmeckt 😊!

      • Sandra

        Ich hab 2 EL dran gemacht.

  1. Sandra

    Meinen Kindern schmeckt’s auch 🙂 Ich habe noch Kakao dran gemacht 🙂

    • Yvonne

      Mit Kakao schmeckt es auch super lecker! Wieviel hast du genommen? Es freut mich sehr, dass es deinen Kindern schmeckt 😊!

      • Sandra

        Ich hab 2 EL dran gemacht.

    >
    0 Zu den Favoriten hinzufügen
    Min
    0 Zu den Favoriten hinzufügen

    Share it on your social network

    DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner Secured By miniOrange