Low FODMAP Chocolate Chip Cookies

🍪🍪🍪 *NOM NOM NOM* Diese Kekse sind so verführerisch lecker, da kannst du nicht widerstehen. Musst du aber auch nicht. Sie sind nämlich FODMAP-arm 🍪🎊🎉🎁🥳🍾🥂
Zum Rezept springen Rezept drucken
1 Zu den Favoriten hinzufügen
Low FODMAP Chocolate Chip Cookies pinit

Eins vorab: Diese Low FODMAP Chocolate Chip Cookies machen süchtig. Sag nicht, ich hätte dich nicht gewarnt!

Sie sind außerdem eifrei und wenn du Zartbitter Schokodrops verwendest, auch vegan. Nur zuckerfrei sind sie nicht, aber gelegentlich dürfen wir den bösen Buben auch zu uns einladen, oder 😈. Für eine gesündere Keks-Variante schau mal hier vorbei 😇: Haferflocken-Kekse. 

Das Beste ist, dass die Low FODMAP Chocolate Chip Cookies easy peasy in der Zubereitung sind. Einfach alles in eine Schüssel werfen, Schokodrops drunter mischen, Kekse formen und kurz warten. Lass sie UNBEDINGT noch 10 Minuten abkühlen, sonst zerbrechen sie dir.

Ersatzoptionen:

  • Anstelle der Margarine kannst du auch Kokosöl oder ein anderes neutrales Öl verwenden.
  • Anstelle von Kokosblütenzucker kannst du auch weißen oder braunen Zucker verwenden

Tipps & Tricks:

  • Du kannst den Teig einfrieren, dann hast du ihn immer zur Hand, wenn du gerade Lust auf Cookies hast. Friere ihn luftdicht als angedrückte Teigkugel ein. Du musst den Teig dann nicht extra auftauen, sondern kannst ihn direkt in den vorgeheizten Ofen werfen. Lass die Cookies dann nur 2 Minuten länger drin.
  • Solltest du – wider Erwarten – die Kekse nicht direkt auffuttern, verpacke sie luftdicht. So halten sie 2-3 Tage.

Da die Low FODMAP Chocolate Chip Cookies nur aus Lebensmitteln bestehen, die man eigentlich eh daheim hat, kannst du gleich loslegen 😃.

Vorbereitungszeit 5 mins Zubereitungszeit 12 mins Ruhezeit 10 mins Gesamtzeit 27 Min. Schwierigkeit: Anfänger Portionen: 12 Kalorien: 260 Beste Saison: Ganzjährig geeignet

Du brauchst:

So geht's:

  1. Ofen auf 180° Ober-/Unterhitze vorheizen.

  2. Vermenge alle Zutaten in einer Schüssel und hebe die Schokodrops vorsichtig unter (von Hand, damit die Schokodrops Schokodrops bleiben).

  3. Forme aus dem Teig ca. 16 Bällchen, lege sie auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech und drücke sie leicht an. Achte auf genügend Abstand zwischen den Bällchen.

  4. Verteile die übrigen Schokodrops auf dem Keksteig und drücke sie leicht an.

  5. Pack die Cookies für 12 Minuten in den Ofen. Lass sie danach unbedingt mindestens 10 Minuten abkühlen, da sie dir sonst zerbrechen.

Anmerkung

Ich benutze die Basismehlmischung von Schär

Schlagwörter: low FODMAP, vegan, vegetarisch, glutenfrei, eifrei, sojafrei, nussfrei

Frequently Asked Questions

Alle ausklappen:
Kann ich den Teig einfrieren?

Ja, kannst du 😃 Friere ihn portioniert als angedrückte Teigkugel ein. Entnimm sie bei Bedarf und packe sie direkt in den vorgeheizten Ofen. Verlängere die Backzeit um 2 Minuten.

Wie lange kann ich den Teig einfrieren?

3 Monate. Danach verlieren die Cookies an Geschmack.

Werbehinweis für Links mit Sternchen (*)

Hierbei handelt es sich um Affiliate-Links. Das bedeutet, wenn du auf der verlinkten Website etwas kaufst, erhalte ich eine Provision. Dies hat keinerlei Einfluss darauf, wie ich Produkte bewerte.

Ich empfehle nur Produkte, hinter denen ich auch wirklich stehe und die ich auch selber verwende bzw. verwenden würde. Für dich entstehen dadurch natürlich keine zusätzlichen Kosten! Du hilfst mir und dem Reizdarmblog jedoch damit. Danke! ❤️

User Reviews

5 out of 5
33 Customer Ratings
5 Stars
31
4 Stars
2
3 Stars
0
2 Stars
0
1 Star
0
Add a review

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Add a question

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

  1. Tanja

    Sooo lecker!

  1. Tanja

    Sooo lecker!

    >
    1 Zu den Favoriten hinzufügen
    Min
    1 Zu den Favoriten hinzufügen

    Share it on your social network

    DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner Secured By miniOrange