Sweet Couscous

Und weil es so lecker ist, heute Couscous… in süß 🥰
Zum Rezept springen Rezept drucken
0 Zu den Favoriten hinzufügen
Sweet Couscous pinit

Couscous, I like a lot. Und zwar auch zum Frühstück 🙂 Dann natürlich schön süß! Diese Variante hier ist angelehnt an ein Bircher Müsli. Also mit Apfel. Daher ist dieses Rezept nur für dich geeignet, wenn du dich schon in deiner Wohlfühlernährungs-Phase befindest und bei der Wiedereinführung herausgefunden hast, dass du Fruktose & Sorbitol verträgst. Ansonsten ist diese Portionsgröße hier leider nicht für dich geeignet.

Abgesehen davon, dass diese Frühstücks-Bowl echt yummy ist, versorgt sie dich mit vielen wichtigen Nährstoffen und hält dich aufgrund ihres hohen Gehalts an Ballaststoffen schön lange satt.

FODMAP-Hinweis zu Couscous: Couscous wird aus Weizen hergestellt und enthält große Mengen an Fruktanen. Greife daher auf Reis- oder Mais-Couscous zurück.

Vorbereitungszeit 5 mins Zubereitungszeit 5 mins Ruhezeit 10 mins Gesamtzeit 20 Min. Schwierigkeit: Anfänger Portionen: 1 Kalorien: 490 Beste Saison: Ganzjährig geeignet

Du brauchst:

So geht's

  1. Den Apfel fein würfeln.

  2. Das Kokosöl in einer Pfanne zerlassen und Apfelwürfel und Zimt dazu geben und unter rühren ca. 2 Minuten anbraten.

  3. Mit Mandelmilch ablöschen und aufkochen lassen, dann Couscous dazu geben und Pfanne vom Herd nehmen. Alles 10 Minuten ruhen lassen.

  4. Den Couscous in eine Schüssel geben und mit Mandelblättchen garnieren.

Schlagwörter: high FODMAP, vegan, vegetarisch, glutenfrei, eifrei, sojafrei, nussfrei, zuckerfrei

Frequently Asked Questions

Alle ausklappen:
Darf ich Couscous in der Eliminierungsphase essen?

Couscous wird aus Weizen hergestellt und enthält große Mengen an Fruktanen. Greife daher in der Eliminierungsphase auf Reis- oder Mais-Couscous zurück. Auch wenn sich in der Wiedereinführunsphase herausgestellt hat, dass du Fruktane nicht verträgst, solltest du auf alternativen Couscous zurückgreifen.

Werbehinweis für Links mit Sternchen (*)

Hierbei handelt es sich um Affiliate-Links. Das bedeutet, wenn du auf der verlinkten Website etwas kaufst, erhalte ich eine Provision. Dies hat keinerlei Einfluss darauf, wie ich Produkte bewerte.

Ich empfehle nur Produkte, hinter denen ich auch wirklich stehe und die ich auch selber verwende bzw. verwenden würde. Für dich entstehen dadurch natürlich keine zusätzlichen Kosten! Du hilfst mir und dem Reizdarmblog jedoch damit. Danke! ❤️

User Reviews

4.9 out of 5
24 Customer Ratings
5 Stars
21
4 Stars
2
3 Stars
1
2 Stars
0
1 Star
0
Add a review

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Add a question

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

        >
        0 Zu den Favoriten hinzufügen
        Min
        0 Zu den Favoriten hinzufügen

        Share it on your social network

        DSGVO Cookie Consent mit Real Cookie Banner Secured By miniOrange